Stabhochspringen 2002
 

Bereits die 1. Auflage des vom LAC Vinschgau Raffeisen im Jahr 2001 veranstalteten "Internationalen Stabhochspringens auf dem Platz" in Schlanders zählte zu den sportlichen Höhepunkten in der unmittelbaren Umgebung. Umso schwerer war es dann für die Organisatoren mit dem "2. Internationalen Stabhochspringen auf dem Platz" am 16.08.2002 in Schlanders eine zumindest gleichwertige Veranstaltung durchzuführen. Schon bald aber stellte man fest, dass es diesbezüglich kein Anlass zur Beunruhigung gab, denn das Springen konnte bei gutem Wetter und im Beisein von ungefähr 800-1000 Zuschauer insgesamt noch erfolgreicher als im Vorjahr abgewickelt werden.

Besonders hervorzuheben sind abermals die Leistungen der Athleten. Nachdem der Deutsche Jugendmeister Marvin Osei Tutu bereits im vorigen Jahr mit 5,30 m eine beachtliche Sprunghöhe markierte, erzielte der junge Russe Alexej Khanafin heuer mit übersprungenen 5,65 ein Ergebnis, mit dem er sich in die unmittelbare Nähe der Weltspitze begab. Für weitere ausgezeichnete Ergebnisse sorgte Tobias Ulrich mit 5,40m, Vassili Petrov mit 5,30m, Giorgio Piantella mit 5,20m und der junge Meraner Manfred Menz mit 4,80m.